_Hotelrezension: Kurhotel Bad Rodach

Bad Rodach

Kurhotel Bad Rodach – 4*, die man suchen muss 👍👍

Wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erleben. Über Booking.com habe ich zwei Nächte im 4* Kurhotel Bad Rodach gebucht, da der dort angebotene Preis gegenüber dem Angebot auf der hoteleigenen Webseite etwas günstiger war. Ich wählte das Superior Doppelzimmer einschließlich Frühstück, da die Beschreibung unseren Vorstellungen entsprach.

Im Hotel angekommen erhielten wir den Schlüssel zum Zimmer #210, das den Blick auf Bad Rodach bot. Der Teppichboden war alt und abgewetzt – ebenso wie auch das Bad etwas in die Jahre gekommen war, das den Charme der 70er Jahre ausstrahlte. Zwar waren wir etwas enttäuscht, bezogen aber dieses Zimmer, da die Anreise anstrengend war. Wir wollten ausspannen und den Nachmittag entspannt beginnen. Leider hörte man aber eine Lüftung so laut, dass an Ausspannen nicht zu denken war. Ich ging der Ursache auf den Grund und fragte an der Rezeption nach, was die Ursache dafür sei. Zunächst wurde verneint, dass es ein Geräusch geben würde. Erst auf meine Hartnäckigkeit hin wurde in Erwägung gezogen, dass es durch die Lüftung in der Küche verursacht werden könne. Diese wurde kurz abgeschaltet, nachdem ich mich wieder im Zimmer befand und ich konnte bestätigen, dass die Ursache damit gefunden war. Wir erhielten daraufhin das Zimmer #204 zugewiesen, das allerdings in gleichen Zustand war, wie das bisherige: die Duschkabine entsprach nicht einem 4-Sterne-Hotel, ebenso wie auch nicht die weitere Badausstattung. Das Waschbecken war so tief angebracht, wie ich es bisher in noch keinem anderen Hotel gesehen habe. Die WC-Spülung war so gering und schwach, dass man mehr als zwei Mal spülen musste, um das WC zu spülen. Das war übrigens nicht nur im Zimmer #204, sondern auch im Zimmer #210 der Fall!

Das Restaurant bot sowohl am Freitag- als auch Samstagabend nur eine reduzierte Karte an, da der Koch nicht im Hause sei (Aussage der Rezeptionskraft). Für ein 4-Sterne-Hotel ist ein solches Verhalten vollkommen inakzeptabel.

Die Betten hatten eine angenehme Härte und die Nachtruhe war bis 8 Uhr morgens angenehm. Das Frühstück entsprach meinen bis dahin gemachten Erfahrungen: Es war einfach, bot aber Abwechslung und der Service gab sich alle Mühe, die Gäste zufrieden zu stellen.

Das zur Verfügung gestellte WLAN-Angebot entspricht in keiner Weise den heutigen Standards und bot im Download nur etwa 2 Mbit/s an. Das Hochladen eines Bildes erforderte Geduld und wurde mit weniger als 1 Mit/s angeboten. Im Aufenthaltsbereich der Terrasse und im Bereich der Lobby war ein Empfang nur bedingt möglich. Ich kann jedem nur empfehlen auf dieses Angebot zu verzichten, denn 3G bzw. LTE sind hier schneller.

Meine Bewertung auf Booking.com bot leider nicht so viel Platz, sodass ich dort nur bedingt die Mängel darstellen konnte.

Abschließend sei zu erwähnen, dass die Nähe zum städtischen Thermalbad ThermeNatur sehr angenehm war. Nicht sehr überlaufen wurde dort alles angeboten, was sich der Badegast wünscht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s