_Hotelrezension: Savoy, Bad Mergentheim

Savoy Hotel, Bad Mergentheim 👍👍

Gleich zwei Mal hat mich mein Weg nach Bad Mergentheim geführt, wobei ich jeweils einmal beruflich und privat unterwegs war. Da ich bei Hotel.de im Newsletter angemeldet bin, erhalte ich von dort immer wieder sogenannte Deals angeboten, die ich oftmals nutze, denn sie bieten bis zu 55 % Preisnachlass gegenüber dem Standardpreis für ein Zimmer an. Allerdings können diese Deals auch Flops sein, denn oftmals handelt es sich um Restzimmer, die schlechter als der Standard sind.

Bei meinem ersten Besuch in Bad Mergentheim hatte ich Glück und erhielt ein Upgrade, obwohl ich das Deal-Angebot gewählt hatte. Aber 55 EUR pro Nacht für zwei Personen einschließlich Frühstück anstelle von 112 EUR macht schon einen großen Unterschied aus. Dafür konnte ich es auch ertragen, ein Zimmer zum Hof zu erhalten, dass keine Dusche, sondern nur ein Wannenbad hatte. Dafür war das Zimmer geräumig und freundlich, modern ausgestattet. Für einen nicht abgeschlossenen Stellplatz neben dem Hoteleingang muss man allerdings bezahlen. Ich empfehle daher, besser kostenfrei hinter dem Haus zu parken.

Mittagessen wird im Restaurant nur bis 14 Uhr angeboten und man hat das Gefühl, sich in einer Rehaklinik/einem Sanatorium aber nicht in einem 4* Hotel zu befinden. Das Preisniveau liegt im mittleren Segment, wobei die Weinliste eher einem Dorfgasthof entspricht. Slow Food ist angesagt und daher werden eher lokale als französische oder südamerikanische Weine angeboten. Wer fränkische und badische Weine mag ist hier gut aufgehoben. Das Personal ist bemüht freundlich, aber nicht wirklich hilfsbereit – mit Ausnahme des Oberkellners.

Beim Frühstück waren wir überrascht, dass man kein aus frischen Eiern hergestelltes Rührei erhalten konnte, da nur ein Eimix dafür genutzt wurde. Der Oberkellner überzeugte mich aber davon, dass auch ein solches gemacht werden könne. Ansonsten war das Angebot reichlich, allerdings ließ die Auswahl einigen Raum für Spezial- bzw. Sonderwünsche.

Mein zweiter Abstecher in das Hotel war hingegen enttäuschend. Ich buchte regulär über die Hotel.de-Webseite und erhielt ein Standard-Doppelzimmer zur Einzelnutzung im Nebengebäude. Zwar auf der fünften Etage mit Stadtblick, aber leider nur mit einer Nasszelle, die schon etwas in die Tage gekommen war. Hier ist Instandhaltung angesagt – sowohl im Bad als auch bei der Ausstattung des Zimmers. Zum Beispiel gab es keine Vorhänge, um etwas Verdunkelung zu erreichen. Für jemanden, der lichtempfindlich ist, keine angenehme Situation. Zudem waren Geräusche wahrnehmbar, die meiner Meinung nach aus dem Schwimmbad kamen (Whirlpool?). Ein Anruf bei der Rezeption wurde nicht beantwortet, da trotz mehrfachen Versuchen, dort niemand das Telefon bediente.

Alles in allem muss ich sagen: Das Hotel hat keine vier Sterne verdient bzw. hat diese abgenutzt. Wer hier übernachtet sollte sich dessen bewusst sein und kann es dann sicherlich auch genießen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s