Deutsche Telekom und IP-Umrüstung

Mich erreichte die Nachricht einer besorgten und verärgerten Telekom-Kundin, die sich von der Deutschen im Stich gelassen fühlt. Ich kann sie verstehen und veröffentliche nachfolgend ihren offenen Brief an das Unternehmen.

Liebe Deutsche Telekom AG,
ist es Eure Absicht, die Kunden von morgen zu vergraulen bzw. mit Eurem Verhalten die Eltern der Kunden von morgen zu verärgern und zu enttäuschen??!?
Macht es Euch eigentlich Spaß, Kunden – die nach langer, langer Zeit zu einem Konkurrenz-Unternehmen wechseln (müssen) – kurz vor knapp noch einmal so richtig auflaufen zu lassen?!
Ihr habt eine Verpflichtung uns Kunden gegenüber. Das habt ihr uns zumindest geschrieben: … „damit der Wechsel unterbrechungsfrei erfolgt, können Sie die Leistungen ihres Vertrages bis zum Termin der tatsächlichen Schaltung Ihres Anschlusses beim neuen Anbieter weiter nutzen!“
Nein, dieses Versprechen haltet ihr bereits seit fünf Tagen nicht mehr, denn seit genau dieser Zeitdauer sind wir ohne Telefon, ohne Internet. Und das Beste: laut eurem Techniker, der heute am 7. Juni 2019 endlich da war, wird dies auch bis zum 15.7. so weiter gehen.
WEIL IHR DEN ANSCHLUSS NICHT REBOOTEN KÖNNT!!! So lautet die lapidare Aussage des Telekom-Technikers. Ernsthaft?? ODER HABEN WIR ETWAS FALSCH VERSTANDEN?
Wie konntet ihr uns versichern, dass wir den Anschluss weiter nutzen können, wenn ihr noch nicht einmal in der Lage seid, den Anschluss nach technischen Problemen (… von denen keiner weiß, welcher Art und Ursache sie sind. Die aber eine durch Überspannung aus dem ISDN/DSL-Netz zerstörte Fritzbox und einen Haushalt OHNE Telefon hinterlässt) wieder zum Laufen zu bekommen?? Wie ist der Plan und wie wird man unseren Anschluss wieder herstellen, damit wir ihn Vertragsgegenstand weiter nutzen können?
Von uns wird weiterhin unsere monatliche Grundgebühr gefordert, wir müssen uns einen neuen Router kaufen, den wir ohne das technische Problem bei der DTAG vermutlich noch lange hätten nutzen können und sind mit drei Kindern weiterhin ohne Telefon … bis ihr euch zum endgültigen Vertragsende bemüht den Anschluss umzuschalten!
NEIN! Das ist für uns keine Lösung!
Ich bin gespannt, ob meine Entscheidung mit unseren Problemen an die Öffentlichkeit zu gehen, Euch wach rüttelt und für uns endlich etwas bewirken kann.
Ach, und noch etwas: Eine Rückruffunktion innerhalb von 2 Stunden anzubieten, die dann nach über 2 Stunden einmal klingelt, um uns direkt danach per SMS mitzuteilen, dass man uns nicht erreicht hat, könnt ihr Euch sparen!
Da fühlt sich der Kunde nach solchen Erlebnissen so richtig ernst genommen und geholfen…

Soweit der Text der Kundin, die verzweifelt versucht, von Ihrem Telekommunikations-Unternehmen eine Lösung zu erhalten. Es liegt in der Hand der DTAG hier Kulanz zu zeigen und aktiv zu werden!