4* Hotel Wyndham Garden, Gummersbach đŸ‘ŽđŸ»đŸ‘ŽđŸ»

AnlĂ€sslich meines Geburtstages wollte ich mich heimatnah in einem 4*-Hotel verwöhnen lassen. Bei der Suche nach einem Hotel, dass sich in der NĂ€he zum Biggesee (geplante Tandemfahrt rund um den See) befand, erhielt ich ein Angebot von Hotel.de, das das 4*-Hotel Wyndham Garden in Gummersbach zu einem unschlagbaren Preis von 44 €/Zimmer und Nacht inklusive FrĂŒhstĂŒck anbot. Das Hotelangebot las sich gut und die Beschreibung auf der Webseite machte einen soliden Eindruck. Da ich schon hĂ€ufiger im lĂ€ndlichen Bereich gute Erfahrungen mit 4*-Bewertungen sammeln konnte und fĂŒr die von mir angedachte Zeit auch noch ein Doppelzimmer verfĂŒgbar war, buchte ich zwei NĂ€chte. Nachdem meine BestĂ€tigung per E-Mail eingetroffen war, rief ich im Hotel an, um ein Upgrade auf eine Junior-Suite anzufragen. Mir wurde eine zu einem Aufpreis von 40 EUR/Nacht angeboten, was ich auch gerne bestĂ€tigte.

Die Vorfreude war groß, obwohl ich in einigen Foren bereits Schlechtes gelesen hatte. Aber davon lasse ich mich eigentlich nie beeinflussen.

Bei der Ankunft zeigte sich, dass der Parkplatz kein freies Angebot mehr bot. Das Hotel schien entweder ausgebucht zu sein oder es gab eine Veranstaltung, die diese Situation erklĂ€ren wĂŒrde. Die Empfangsdame war freundlich, legte den Meldebogen vor und bemĂŒhte sich, uns den Empfang so angenehm wie möglich zu machen. Sie zeigte uns den Weg zur Suite und wies darauf hin, dass der Aufzug nur fĂŒr Lasten, aber nicht fĂŒr GĂ€ste und GepĂ€ck nutzbar sei.

Endlich im Zimmer, ach nein der Junior-Suite, bestĂ€tigte sich der etwas angestaubte Gesamteindruck des Hotels: es gibt einen Renovierungsstau! Nicht nur, dass die Tapeten alt waren, ĂŒberall war der Lack abgestoßen und die SanitĂ€ranlagen (WC, Badewanne, Armaturen, Handwaschbecken usw.) waren sanierungsbedĂŒrftig. Der Sonderrabatt war also geplant, damit man das Hotel wieder voll bekam. Nach all dem, was ich hier sehen musste, wĂŒrde ich das Hotel nicht mehr buchen. Zu allem Leid befanden sich auch noch die bereits benutzten und feuchten BademĂ€ntel der abgereisten GĂ€ste in unserem Zimmer. Man brachte uns zwar direkt frische, aber so etwas sollte nicht passieren.

Gekrönt wurde der Gesamteindruck noch durch das Servicepersonal, dass Fehler und Unvermögen durch schlagfertige, aber unangemessene Kommentare quittierte. Ich bin Gast und kein Bittsteller und erwarte, dass man uns auch so entgegen kommt. Die Preise der Speisen im Restaurant sind auf Großstadtniveau, allerdings ist die QualitĂ€t auf keinen Fall die dafĂŒr erwartete. Tischdecken sind auch Mangelware, sodass man die Teller auf dem blanken Tisch serviert bekam. Ich kann das Restaurant aufgrund der geschilderten UmstĂ€nde nicht empfehlen.

Zudem wirbt man damit, dass sich das Haus ein Wellnesshotel nennt. Bei meinem Aufenthalt befand sich das Wellness-Personal aber in seinem wohlverdienten Erholungsurlaub, ĂŒber den man den Gast aber nicht im Vorfeld der Buchung informierte, denn eine Urlaubsvertretung gab es nicht. Hotel.de fĂŒhlt sich dafĂŒr aber nicht verantwortlich, da das Hotel seine PrĂ€senz auf der Hotel-Plattform selbst pflegt. Ich fĂŒhle mich hier von beiden Vertragspartnern hinters Licht gefĂŒhrt und ĂŒberlege, was ich bei meiner nĂ€chsten Buchung alles erfragen muss, damit ich nicht wieder enttĂ€uscht werde.

Mein Gesamteindruck lautet: Wenn das Haus renoviert und ins Personal reinvestiert wurde, werde ich vielleicht diesem 4*-Hotel noch einmal einen Besuch abstatten, denn in dem derzeitigen Zustand sind die 4* nicht angemessen.